Mauern, Treppen & SteingÄrten

Mauern, Treppen & Steingarten

Die Verwendung des Steines zum Mauern, die verschiedenartige Anwendung des Bruchsteines je nach seiner mineralogischen Struktur, seiner Spaltungseigenschaften, die Steinstärken unter sich und ihre Lagerung im Mauerwerk, setzt viel Erfahrung und Geschick voraus. Langjährig erfahrene Berufsleute geben uns die Möglichkeit, diese kunstvollen Steinarbeiten auszuführen.

Blocksteinmauer

Steingarten

Als Steingarten bezeichnet man eine spezielle Beetform im Garten mit Pflanzen aus der Alpenflora oder trockenheitsresistenten Pflanzen. Nahe verwandt mit dem Steingarten ist eine weitere spezielle Gartenform: das Alpinum. Es besteht zum grössten Teil aus Steinen, mithilfe derer die hochalpine Situation im Garten nachgestellt wird. Besonders im Alpinum muss auf beste Drainage geachtet werden.

Steingärten zeichnen sich durch eine gute Entwässerung und die Dominanz von grossen Steinen und Stein- oder Kiesschotter aus. Ein idealer Steingarten sollte auf einem sanften Abhang angelegt sein, der vorzugsweise nach Süden oder Südwesten gerichtet ist. Damit bietet er die idealen Wachstumsbedingungen für Steingarten- beziehungsweise Alpenpflanzen. Sonderformen des Steingartens sind der Geröllgarten oder das Kiesbeet.

Steingärten wurden erst im Laufe des 20. Jahrhunderts populär. Mit der zunehmenden Popularität erhielten eine ganze Reihe von Pflanzen Einzug in die Gärten. Dazu zählt beispielsweise die Gewöhnliche Küchenschelle, die noch gegen Ende des 19. Jahrhunderts nur sehr selten in Gärten zu finden war.